Über mich:

Mein Name ist Peter Löser, ich bin 1968 geboren. Nach diversen Kampfsportarten die ich seit meiner Kindheit betrieben habe, kam ich 2003 zum Tai Chi. Im realistischen Selbstverteidigungstraining gebe ich die Erfahrungen weiter die ich in jungen Jahren als Türsteher,  Bodyguard und in Kämpfen auf der Strasse gesammelt habe.

Als Kind begann ich mit Taek- Kwon- Do und kam dann zum Kickboxen. Ab 2004 lehrte mich Kevin Stanworth (GB) Martial- Arts,  Tai Chi Chuan und Qi Gong. Seit 2008 habe ich mich ausschließlich zum Weg des Tai Chi Chuan und Qi Gong entschlossen. Ich besuche regelmäßig Workshops/Seminare und bilde mich ständig weiter. Der Ma Tsun Kuen Stil hat es mir dabei besonders angetan. Seit 2014 lerne ich bei Fernando Chedel aus Spanien.Alle Bilder der erlernten Formen werden in ihrer kampfkünstlerischen Anwendung trainiert. Im Fortgeschrittenen Stadium werden Waffenformen gelehrt und Graduierungen sind möglich. Das ganze System ist offen auch anderen Stilen gegenüber, gut nachvollziehbar und logisch aufgebaut.

Die langsamen und fließenden Bewegungen förderten meine Konzentrationsfähigkeit und die Geschmeidigkeit meines Körpers. Meine Rückenprobleme und Verspannungen konnte ich durch beständiges üben in den Griff bekommen.
Dabei waren es nicht nur die körperlichen Bewegungen die geschmeidiger wurden, sondern vor allem konnte ich meine Geisteshaltung, die ursächlich für meine Probleme war, verändern. So wie mein Körper weicher, elastischer und geschmeidiger wurde und dadurch kraftvoller, so wurde dies auch mein Geist.

Der Prozess ging von außen nach innen.

Immer wieder erstaunt und verblüfft bin ich über die ungeheure Wirkung und Effektivität mit der Energie spürbar freigesetzt wird wenn ich die kampfkünstlerischen Anwendungen übe und zwar genau dann, wenn ich am „weichsten“ bin.

 
tai-chi-chuan.biz, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting